Dieses war der erste Streich, Sieg der TRAUNSEE-SHARKS1 gegen die STEYR PANTHERS1 mit 7:4 Tore!

Am Freitag 25.1.2019 fand im Haifischbecken Gmunden das Nachtragsspiel vom 17.11.2018 zwischen den TRAUNSEE-SHARKS1 gegen die STEYR PANTHERS1 statt. Eines der wohl wichtigsten Begegenung der diesjährigen Saison in der 1. OÖ LIWEST EISHOCKEYLIGA, da es um den Einzug in das Play Off der besten 4 Mannschaften ging.

Die Gmundner HAIE gingen übereifrig in dieses Spiel, ließen sich im ersten Spielabschnitt zu Eigenfehler hinreißen und kassierten dadurch einige eher unnötige Strafen. Das erste Tor fiel auch für die Gäste durch P. MAYR in der 15. Spielminute. Christopher URSTÖGER stellte aber in Überzahl 2 Minuten später auf 1:1, dies bedeutete auch den Pausenstand nach 20. Minuten.

Trainer Thomas SCHATZL schaffte es in der Pause seine Jungs auf das Wesentliche umzustimmen und so wurde der zweite Spielabschnitt wohl einer der besten der Saison. Den Torreigen der SHARKS eröffnete Milan SESTAK mit einem sehenswerten Sololauf mit dem 2:1, M.Sekera gelang zwar nochmals der Ausgleich zum 2:2, aber Jakob RINNERBERGER, Christopher URSTÖGER, Felix MAYER und Thomas MOSER verwandelten jeweils sensationell zum Spielstand von 6:2 Tore für die Hausherren. In der Eishalle Gmunden steppte der Bär.

Mit seinem 3. Treffer an diesem Abend trug sich Christopher URSTÖGER mit dem 7:2 in der 51. Spielminute in der Schützenliste ein. Das kräfteraubende Spiel hinterließ dann doch Spuren und ermöglichte den Gästen doch noch durch M. SPERRER und Z. SEKERA den Spielstand auf 7:4 Tore zu verbessern. Aber dabei blieb es durch äußerst gute Abwehrarbeit der SHARKS.

Der erste Streich war somit gelungen und Platz 4 in der Tabelle für die TRAUNSEE-SHARKS erreicht. Dies würde auch den Einzug in das Play Off bedeuten.

P.TeamSpieleTordiff.Punkte
1  ASKÖ EC Linzer Oldies11+4627
2  EC WINWIN Wels12+3423
3  ATSV Steyr Panthers11-1913
4  UEHV Traunsee Sharks11-1512
5  EHC Puckjäger Traun11-469

Bericht und Bilder Peter SOMMER FOTOPRESS

Spielbericht des OÖEHV

Hier geht’s zum Spielbericht des OÖEHV