TRAUNSEE-SHARKS1 sensationell von Platz 5 auf Platz 3 ins PLAY OFF!

TRAUNSEE-SHARKS1 sensationell von Platz 5 auf Platz 3 ins PLAY OFF!

Heute Sonntag 27.1.2019 fiel die endgültige Entscheidung für den Einzug in das PLAY OFF der 1. OÖ LIWEST Eishockeyliga. Das ausständige Spiel EC OLDIES Linz gegen die PUCKJÄGER1 Traun fand schon am Nachmittag statt und die Linzer OLDIES siegten klar mit 14:2 Toren. Da stand bereits fest, dass die TRAUNSEE-SHARKS1 als 4. der Tabelle im PLAY OFF standen. Die allerletzte Begegnung in der Vorrunde fand dann im Haifischbecken Gmunden zwischen den TRAUNSEE-SHARK1 und dem ATSV STEYR PANTHERS1 statt. Die Panthers auf Platz 3 mit 13 Punkte und die TRAUNSEE-SHARKS mit 12 Punkte auf Platz 4.

Das erste Spieldrittel war nichts für schwache Nerven. Doch bereits nach 01:10 Minuten gespielt schlug die Hartgummischeibe durch Christopher URSTÖGER im Tor der Gäste ein. 2 Minuten später war es Patrick KLIMEK der das Zuspiel seines Bruders Dominik KLIMEK zum 2:0 für die Haie verwandelte. Dann blitzte das Können von Martin SEKERA 2 mal auf, er brachte die PANTHERS im Doppelschlag in Minute 6 und 11 wieder auf 2:2 heran. Nur 45 Sekunden später die richtige Antwort durch den erst 14 Jahre alten Fabian GRUBER, der den Assist von Patrick KLIMEK gekonnt im gegnerischen Tor zum 3:2 für die SHARKS platzierte. In der 13. Spielminute bediente Jakob RINNERBERGER den heranstürmenden Christopher URSTÖGER, der den Pausenstand von 4:2 für die Hausherren erledigte.

Das zweite Drittel begann genau so rassig, wie die 20 Minuten vorher. In Überzahl war Zdenek SEKERA dann auf und davon und brachte Steyr in der 22. Spielminute wieder auf 4:3 heran. In der 30. Spielminute saß ein Gästespieler in der Kühlbox. Martin BUCHEGGER in Puckbesitz, spielte auf Milan SESTAK weiter, der verlängerte auf Christopher URSTÖGER, der sich mit dem 5:3 für die SHARKS bedankte. 6 Minuten vor Spielende waren die STEYRER wieder in Überzahl und konnten dies auch durch Patrick MAYR zum Anschlusstreffer 5:4 nützen. Hektik machte sich auf beiden Seiten breit, doch die TRAUNSEE-SHARKS bewahrten die Nerven und konnten durch perfekte Abwehr den Ausgleich verhindern. Das Publikum hielt es nicht mehr auf den Sitzen 5, 4, 3, 2, 1 und die Schlusssirene erklang. Der Jubel war grenzenlos! Zum besten Spieler des Tages wurde Gmundens „Jungstar“ Fabian GRUBER gewählt, der nicht nur einen Treffer erzielte, sondern auch seinen Mann in der Mannschaft zu 100% stellte.

P.TeamSpieleTordiff.Punkte
1  ASKÖ EC Linzer Oldies12+5830
2  EC WINWIN Wels12+3423
3  UEHV Traunsee Sharks12-1415
4  ATSV Steyr Panthers12-2013
5  EHC Puckjäger Traun12-589

„Meine Jungs haben gekämpft wie „hungrige Haie“, zeigten bereits in den letzten Spielen was sie drauf haben und sind dieses Wochenende gegen Steyr aus sich hinaus gewachsen. Von Platz 5 als Tabellenschlusslicht in drei Tagen in das PLAY OFF auf Platz 3 vorzupreschen muss zuerst eine Mannschaft nachmachen. Ich bin stolz auf meine SHARKS und jetzt lautet die Devise Vollgas im Halbfinale gegen den EC WIN WIN Wels. Wir wollen in das Finale kommen!“, so ein sichtlich glücklicher Trainer und Obmann Thomas SCHATZL. Das erste Halbfinale findet in Wels am Freitag, 1.2.2019 um 19:45 statt.

Bericht und Bilder Peter SOMMER FOTOPRESS

Spielbericht des OÖEHV

Hier geht’s zum Spielbericht des OÖEHV